Kommt Ihnen das chinesisch vor?

Spanisch Übersetzer Dortmund
Amtlich annerkannte Fachübersetzungen für Behörden in Deutschland und China beglaubigte Übersetzungen von ermächtigten (amtlich annerkannten) Übersetzern z.B. wenn Sie Urkunden bei Behörden vorlegen müssen
günstige Übersetzungen, Mandarin Übersetzer Dortmund günstige Übersetzungen, persönliche Ansprechpartner - kompetenter Service
Sprachmittler Chinesisch - Fachübersetzungen Übersetzungen nach DIN-EN 15038:2006
Technische Übersetzungsdienstleistungen - Fachübersetzungen Termintreue
Technische Übersetzungsdienstleistungen - Fachübersetzungen Bei Bedarf Express-Übersetzungen

kostenloses Angebot für Chinesisch Übersetzung

Durch Reiseberichte wissen wir, dass es Handelsbeziehungen zwischen Europa und dem Reich der Mitte schon seit dem Mittelalter gibt. Nicht nur Marco Polo, der berühmte Handelsreisende aus einer venezianischen Händlerfamilie, war beeindruckt von diesem Land, den Menschen und der jahrtausendalten Kultur. Er wäre aber sicher sehr froh gewesen, hätte er auf seinen aufregenden Reisen durch das Land immer einen sprach- und landeskundigen Begleiter an seiner Seite gehabt.



Mandarin und mehr

Die eine chinesische Sprache gibt es nicht. Mit chinesisch wird häufig das Hochchinesisch, besser bekannt als Mandarin, bezeichnet. Dieser Dialekt wird vor allem in Nordchina und im Großraum Peking von mehr als 900 Millionen Menschen gesprochen, ist aber auch die anerkannte und über die Medien und Schulen verbreitete Standardsprache seit Gründung der Volksrepublik China.

Daneben gibt es aber noch 9 weitere chinesische Hauptsprachen, auch Dialekte genannt, die in den verschiedenen geografischen Regionen des riesigen Reiches gesprochen werden. Dazu gehören u.a. Kantonesisch oder Wu, Hakka oder Gan, benannt nach einem Fluss in der Provinz Jiangxi, um nur ein paar davon zu nennen. Diese Hauptdialekte zerfallen wiederum in sehr viele, unübersehbare Unterdialekte, die sich zum Teil sehr voneinander unterscheiden. Eine sprachliche Verständigung gestaltet sich dann als sehr schwierig und ist zum Teil unmöglich.

Verbindendes Element in China ist aber die gemeinsame Schrift. Sie ist bereits seit Jahrtausenden die wichtigste Voraussetzung für die politische, wirtschaftliche und kulturelle Einigung des größten Staates der Welt. Im Laufe dieser Zeit entstanden mehr als 100.000 Schriftzeichen. Davon sind heute aber nur noch ca. 7.000 allgemein im Gebrauch. Für den alltäglichen Bedarf reichen in aller Regel aber bereits etwa 3.000 Schriftzeichen aus.

Das Erlernen dieser vielen Zeichen ist mühevoll und erfordert eine ständige Übung. Vor allem das künstlerische Schreiben oder besser das Malen der Schriftzeichen mit Pinsel und Tusche, auch Kalligrafie genannt, hat eine lange Tradition und wird in China hochgeschätzt.

Wenn von China die Rede ist kommt man nicht umhin zu erwähnen, dass das Land auf eine mehr als 5.000-jährige Geschichte zurückblicken kann. Im Laufe dieser sehr langen Zeit hat China bedeutende Errungenschaften in Wissenschaft, Kunst und Kultur oder Philosophie hervorgebracht und mit seinen Erfindungen die ganze Welt bereichert. Viele Erfindungen und Entwicklungen waren Bestandteil des täglichen Lebens in China, sehr lange bevor diese in Europa und dem Rest der Welt bekannt wurden. Dazu gehören der Buchdruck und das Papier ebenso wie die Entdeckung des Schießpulvers oder die Herstellung von Seide und Porzellan, um nur einige wenige zu nennen.

Die Mentalität und damit auch die Umgangsformen unterscheiden sich voreinander im asiatischen und europäischen Raum. Während in Europa häufig Sachverhalte auf direkten Weg besprochen und kommuniziert werden und die Individualität großgeschrieben wird, bevorzugen die Chinesen Umschreibungen und sie vermeiden die allzu direkte Konfrontation. Das Wir-Denken und die Harmonie zwischen Gesprächspartner stehen im Vordergrund und haben einen großen Stellenwert.



Erfahrene Wegweiser durch unbekannte Gefilde

Genau wie damals zu Zeiten von Marco Polo braucht es auch heute landeskundlich erfahrene und sprachgewandte Begleiter, um erfolgreiche Handelsbeziehungen mit chinesischen Unternehmen eingehen zu können. Natürlich müssen Schriftstücke möglichst korrekt übersetzt werden, damit Verträge rechtswirksam und sicher abgeschlossen werden können. Aber damit es überhaupt zu erfolgreichen Geschäftsbeziehungen kommen kann und diese vor allem zum beiderseitigen Nutzen ausgebaut werden können, müssen viele gesellschaftliche Fallstricke umgangen werden. Diese zeigen sich, trotz vorhandenem Verständnis für die unterschiedlichen Kulturen, sehr schnell und können die Verständigung erschweren oder bereits aufgebautes Vertrauen wieder zerstören.

Diese kulturellen Unterschiede drücken sich auch im Schriftgut aus und müssen bei der Übersetzung sensibel und sachkundig berücksichtigt werden. Interkulturelle Kompetenz ist dafür ebenso wichtig wie sehr gute Sprachkenntnisse. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um die Übersetzung von Schriftstücken aus dem Business Bereich handelt, die Übersetzung von komplexen Betriebs- oder Produktanleitungen, Katalogen, Marketingartikel oder um medizinische Fachartikel oder Gutachten.



Englisch Dortmund | Französisch in Dortmund | Polnisch Übersetzer | Thai Übersetzer | Tschechisch in Dortmund | Russisch Übersetzer und Dolmetscher